DIE TEILNAHME IST KOSTENLOS




FÜHRUNG MIT
CHRISTIAN HÖLLER



SAMSTAG 11.00
TREFFPUNKT: GALERIE EUGEN LENDL, BÜRGERGASSE 4/I


GALERIE EUGEN LENDL Edgar Tezak. Malerei und Zeichnung
GALERIE KUNST & HANDEL
BECKLINGUNDWILFSTEINER
Wolfgang Becksteiner, Markus Wilfling
GALERIE REMIXX
Collagen
<ROTOR>
ANDERNORTS
KUNSTVEREIN MEDIENTURM
Nicole Six und Paul Petritsch. Aussicht kann durch Ladung verstellt sein


Christian Höller ist Redakteur und Mitherausgeber der Zeitschrift springerin – Hefte für Gegenwartskunst; seit 1994 umfassende Publikationstätigkeit im Bereich Kunst- und Kulturtheorie; von 2002 bis 2007 Gastprofessor an der École supérieure des beaux-arts in Genf; Kurator bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen; Herausgeber der Sammelbände Pop Unlimited? (2001), Techno-Visionen (2005) und des Katalogbuchs Hans Weigand (2005); Autor des Interviewbandes Time Action Vision: Conversations in Cultural Studies, Theory, and Activism; Co-Kurator der Ausstellungen "See This Sound" (Lentos Kunstmuseum Linz, 2009), "Hauntings – Ghost Box Media" (Kunstverein Medienturm, Graz 2011) sowie des begleitenden Musikprogramms "Sonic Spectres" (Festival steirischer herbst, 2011).




FÜHRUNG MIT
ANJA NATHAN-DORN



SAMSTAG 15.00
TREFFPUNKT: GALERIE LEONHARD, LEONHARDSTRASSE 3


GALERIE LEONHARD
Gerhard Lojen
GRAZER KUNSTVEREIN
Tanja Widmann: eine von euch
ESC IM LABOR
Covered Skies
MUSEUM DER WAHRNEHMUNG
Hasso von Henninges. 5 Farben
KUNSTGARTEN
EDU_ART & THE ARTISTS´AND GARDENERS´CONTRACTS
Der schnelle Weg



Anja Nathan-Dorn (geb. 1971 in Köln) ist freie Kuratorin und Kunstkritikerin. Im Sommersemester ist sie Gastprofessorin an der Hessischen Theaterakademie, um gemeinsam mit Studenten verschiedener Sparten das Festival der jungen Talente zu entwickeln. Von 2007 bis 2011 war sie gemeinsam mit Kathrin Jentjens Direktorin des Kölnischen Kunstvereins. In dieser Zeit haben die beiden Einzelausstellungen mit KünstlerInnen wie Mark Leckey, Michael Krebber, Seth Price, Nora Schultz, und Omer Fast realisiert. Ergänzt wurden diese durch konzeptionelle Gruppenausstellungen wie "Konzepte der Liebe", "Lecture Performance" oder "Verbotene Liebe: Kunst im Sog von Fernsehen". Als Kunstkritikerin schreibt sie für Magazine wie Mousse, Metropolis M, Texte zur Kunst und Frieze.




FÜHRUNG MIT
MANUELA AMMER


SONNTAG 11.00
TREFFPUNKT: FORUM STADTPARK, STADTPARK 1   


FORUM STADTPARK An Exhibition of a Study on Knowledge
GALERIE ZIMMERMANN KRATOCHWILL
Lena Cobangbang. Raping the Muse /
Sofia Goscinski. Rainbow Country
ARTELIER CONTEMPORARY
Thomas Stimm / Uta Weber. Neue Arbeiten
KUNSTHAUS GRAZ Sofie Thorsen. Schnitt A-A‘
ARTEPARI GALLERY
Eisenberger VS. Karner. Christian Eisenberger, Karl Karner



Manuela Ammer
lebt und arbeitet als Kunsthistorikerin und freie Autorin/Kuratorin in Berlin. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Sonderforschungsbereich "Ästhetische Wahrnehmung im Zeichen der Entgrenzung der Künste" an der Freien Universität Berlin. Sie forscht und publiziert zu theoretischen Fragestellungen der zeitgenössischen Kunst, mit einem besonderen Fokus auf feministische, konzeptuelle und performative Praktiken. Sie war Assistenzkuratorin der Ausstellungen Changing Channels: Kunst und Fernsehen 1963-1987 (MUMOK Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, 2010) und See This Sound – Versprechungen von Bild und Ton (Lentos Kunstmuseum Linz, 2009/10) sowie kuratorische Assistenz der documenta 12.




FÜHRUNG MIT
FRANZ THALMAIR



SONNTAG 15.00
TREFFPUNKT MEETING POINT: RHIZOM, SCHIFFGASSE 6


RHIZOM Ciudad Real (en obra) – Real City (under construction)
CAMERA AUSTRIA Margherita Spiluttini. und dann (reframing architecture)
WERKSTADT GRAZ / GALERIE GRAZY Claudia Plank &  Hans Werner Poschauko. Ewige Träumer
GALERIE SCHAFSCHETZY Paperworks
KHG GALERIE Öffentlicher Raum: Hortus Leech
zweintopf [Pichler Eva | Pichler Gerhard]. MANKOMANIA



Franz Thalmair ist freier Autor, Kurator und Mitbegründer des in Wien ansässigen Kunstkollektivs CONT3XT.NET (2006-2012). Er schreibt u. a. für Zeitschriften wie springerin – Hefte für Gegenwartskunst und Kunstforum International. Von 2007 bis 2010 war er Redakteur und Kulturressortleiter der Online-Tageszeitung derStandard.at. Seit 2010 ist Franz Thalmair geschäftsführender Kurator der Wiener Secession.


SEITE DRUCKEN   IMPRESSUM