KÜNSTLERHAUS - HALLE FÜR KUNST & MEDIEN
Burgring 2, A-8010 Graz
T. +43.316.740084
www.km-k.at
Di – So 10.00-18.00
Do 10.00 – 20.00

 

 


Heribert Friedl

Als ich den Finger aus dem gefiederten Po zog, hat es wahnsinnig angenehm nach frischem Lehm gerochen.

05.05.2017–11.06.2017

 

Wenn Heribert Friedl sich bewusst vom visuell wahrnehmbaren Kunstobjekt abwendet, dann zieht er die Konsequenz aus dieser Selbstbeschränkung und konfrontiert uns im Ausstellungsraum mit einer ungewohnten Situation: Wir sehen nichts, nichts als den Raum, oder zumindest nichts, was künstlerischer Materialisierung ähnlich sieht. Friedls Kunst basiert auf der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass wir visuelle Erlebnisse, die wir mit bestimmten Gerüchen oder Geräuschen verbinden, besser in Erinnerung behalten. So konzentriert sich seine Arbeit auf eine radikale Form von Kunst: das imaginäre Bild.

 

 

Monika Zawadzki

Der Keller

11.03.–11.06.2017

 

 

Stephan Dillemuth

Schall und Rauch – eine Revue in Bildern

22.04.–11.06.2017

 


SEITE DRUCKEN   IMPRESSUM