aktuelle kunst in graz ist ein Netzwerk von Grazer Kunst- und Kulturinstitutionen. Hier finden Sie Details zu den Orten und zum ausgestellten Programm.
Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel

8010 Graz

  • Museum
  • Sammlung
  • Bibliothek
Öffnungszeiten

Di, Mi, Do, Fr, Sa, So und an Feiertagen 10:00-17:00

Zu den Galerientagen 2021:

FR 15.00 – 19.00*
SA 11.00 – 17.00*
SO 11.00 – 17.00*

*Aussnahmen für Artelier Contemporary, kunstGarten, Kunsthaus Graz & Neue Galerie

Kontakt und Social Media

joanneumsviertel@museum-joanneum.at

+43 316/8017 9100

http://www.museum-joanneum.at/neue-galerie-graz

Hashtags: #neuegaleriegraz #joanneumsviertel #museumjoanneum

weiterer Link

Barrierefreiheit

  • Barrierefreie Toiletten
  • Gehörhilfen stehen zu Verfügung
  • Alles ist barrierefrei

Neue Galerie Graz

Universalmuseum Joanneum

Als Museum für moderne und zeitgenössische Kunst mit einer umfangreichen Sammlung von Werken österreichischer und internationaler Künstler/innen vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart aus den unterschiedlichsten Medien, widmet sich die Neue Galerie Graz der Forschung zur jüngeren Kunstgeschichte ab dem 19. Jahrhundert, mit gesonderten Schwerpunkten in der Kunst des 20. Jahrhunderts und zahlreichen Anknüpfungspunkten bis in die Gegenwart.

Ausstellungen präsentieren zentrale Künstlerpositionen sowie Themen der Kunstgeschichte, wobei die vertiefte Auseinandersetzung mit der eigenen Sammlung und folglich mit der Geschichte des Museums in seinem veränderlichen soziopolitischen Umfeld den Blick über die Kunst hinaus erweitert und das Museum als Dialogplattform erschließt, wo nicht nur Fragen der Kunst und Kunstgeschichte, sondern eine Vielzahl von Themen von allgemeinem Interesse erörtert werden.

  • Ausstellung

16.10.2020 - 16.05.2021

Dominik STEIGER. Tagtraumarbeiter

Dominik Steiger, der Literat, Dichter, Musiker, Performer, Zeichner, Maler, Collagist, Fotograf und Bricoleur, wäre 2020 80 Jahre alt geworden. Der zu früh Verstorbene, der zu wenig Beachtete, der zu gern Übersehene bedarf fünf Jahre nach seiner großen posthumen Ausstellung in der Kunsthalle Krems einer erneuten Überblicksausstellung. Zu vielseitig und unüberschaubar, zu mannigfaltig und rhizomatisch gestaltet sich sein Werk.

  • Künstler:innen:
  • Dominik Steiger

Kuratiert von: Roman Grabner

  • Ausstellung

25.09.2020 - 19.09.2021

Ladies First! Künstlerinnen in und aus der Steiermark 1850–1950

Noch nie gab es einen Überblick über das Kunstschaffen von Frauen in der Steiermark. Auch in unserer Region wurde die bildende Kunst von Frauen unverdient in die zweite Reihe gedrängt, waren Künstlerinnen in der Ausbildung und den Ausstellungsmöglichkeiten benachteiligt und wurden ihre Werke schließlich zum Großteil vergessen.

Um die Kunstgeschichtsschreibung zu korrigieren und diesen Bereich unseres kulturellen Erbes wieder ins Bewusstsein zu rufen, stellen wir rund 60 Künstlerinnen vor. Bekannteren wie Marie Egner begegnet man wieder, den Namen Marianne Stokes werden viele noch nie gehört haben. Die Recherchen für dieses Projekt ähnelten der Entdeckung eines neuen Kontinents. Diesen mit uns zu erforschen, laden wir Sie herzlich ein! Sie können dort erfahren, wie absurd es ist, die eine Hälfte der Menschen hierarchisch unter die andere zu stellen.

Kuratiert von: Gudrun Danzer & Günther Holler-Schuster

  • Ausstellung

08.12.2020 - 22.08.2021

Julije Knifer. Kompromisslos

Julije Knifer (1924 in Osijek – 2004 in Paris) zählt zu den international renommiertesten kroatischen Künstlern nach 1945.
Ausgehend von den postexpressiven, konzeptuell-minimalistischen Strömungen der Malerei in Europa und den USA gelangte Knifer um 1960 mit den „Mäander“-Bildern zu seinem signifikanten Motiv. Die grundlegende Intention der Schaffung eines „Antibildes“ verband ihn eng mit der von ihm mitbegründeten Gorgona-Gruppe (1959–1966) und repräsentierte für ihn eine spezifische Form von Freiheit

Knifer bestritt Ausstellungen in den prominentesten Institutionen der internationalen zeitgenössischen Kunst, seine Werke befinden sich in exklusiven Privat- und Museumssammlungen. Mit der Neuen Galerie Graz ist Julije Knifer durch seine Teilnahme an trigon 77 verbunden.

  • Künstler:innen:
  • Julije Knifer

Kuratiert von: Radmila Iva Janković, MSU Zagreb

  • Ausstellung

15.06.2018 - 17.10.2021

Kunst-Kontroversen. Steirische Positionen 1945–1967

Künstler, die neue Wege in der Kunst beschritten, lösten damit nicht selten heftige Kontroversen aus. Noch bevor der Begriff „zeitgenössische Kunst“ als Synonym für fortschrittlich oder elitär gegolten hat, waren Gegensätze von Tradition und Fortschritt in der Kunst Basis von ideologischen Kämpfen.

Die Ausstellung Kunst-Kontroversen zeigt diese Polarität am Beispiel der Zeit nach 1945 bis in die späten 60er-Jahre auf, wo sich in der Steiermark Verfechter der Avantgarde und „traditionsverbundene“ Künstler teils erbitterte Kämpfe um die Themenführerschaft geliefert haben. Heute, wo uns Opinionleader scheinbar simple Antworten auf die unendlich komplexen gesellschaftspolitischen Fragen unserer Zeit geben, besitzt zeitgenössische Kunst mit ihren Methoden und Inhalten mehr Relevanz denn je.

  • Hans Adametz; Friedrich Aduatz; Werner Augustiner; Hans Bauer; Otto Beckmann; Werner Berg; Margret Bilger; Ferdinand Bilger; Hans Bischoffshausen; Günter Brus; Heinrich Charusa; Mario Decleva; Walter Eckert; Edwin Eder; Gottfried Fabian; Franz Felfer; Leo Fellinger; Emanuel Fohn; Greta Freist; Hans Fronius; Johann Fruhmann; Bruno Gironcoli; Roland Goeschl; Wilhelm Goesser; Fred Hartig; Friedrich Hartlauer; Emmy Hiessleitner-Singer; Wolfgang Hollegha; Erwin Huber; Eilfried Huth; Edgar Jene; Reno Ernst Jungel; Willibald Karl; Erich Kees; Franz Koeck; Reinhold Krassnig; Richard Kratochwill; Richard Kriesche; Richard Larsen; Maria Lassnig; Axl Leskoschek; Gerhard Lojen; Paula Maly; Eduard Matras; Hans Mauracher; Ulf Mayer; Friedrich Mayer-Beck; Josef Mikl; Otto Mirtl; Alfred Josef Münich; Hans Nagelmüller; Norbert Nestler; Siegfried Neuburg; Peter Richard Oberhuber; Oswald Oberhuber; Franz Xaver Ölzant; Vevean Oviette; Hermann Painitz; Ferdinand Pamberger; Friedrich Panzer; Rita Passini; Pipo Peteln; Josef Pillhofer; Rudolf Pointner; Heinrich Pölzl; Peter Pongratz; Markus Prachensky; Max Puntigam; Arnulf Rainer; Walter Ritter; Franz Rogler; Carl Rotky; Franz Roupec; Luis Sammer; Leo Scheu; Alfons Schilling; Eckart Schuster; Hannes Schwarz; Fritz Silberbauer; Alexander Silveri; Rudolf Spohn; Karl Stark; Hans Staudacher; Rudolf Szyszkowitz; Jorrit Tornquist; Franz Trenk; Hubert Tuttner; Carl Unger; Erich Unterweger; Günter Waldorf; Kurt Weber; Max Weiler; Franz Weiss; Susanne Wenger; Alfred Wickenburg; Richard Winkler; Wladimir Zagorodnikov; Gustav Zankl u. a.

Kuratiert von: Peter Peer

.